X
Ergebnisse der EuroTrak Studie 2018 zum Thema Kundenzufriedenheit mit Hörgeräten - gute Nachricht für Hersteller! - Signia Hörgeräte
2019-03-27

Erkenntnisse EuroTrak 2018: Zufriedenheit mit Hörgeräten

Die EuroTrak Studie 2018 ergab, dass 76% der deutschen und 82% der französischen Hörgeräteträger angeben, dass ihre Geräte besser funktionieren als erwartet und sie damit zufrieden sind. Kundenzufriedenheit ist das oberste Ziel bei der Herstellung und dem Verkauf von Hörgeräten, sodass diese positiven Erfahrungen gute Nachrichten für Hersteller sind.

Eine große Anzahl der schwerhörigen Menschen mit Hörgeräten ist froh über ihre Geräte und insgesamt zufrieden. Allerdings ist knapp ein Viertel der Befragten mit ihren Erfahrungen unzufrieden. EuroTrak 2018 hat beide Gruppen befragt und miteinander verglichen. Hier sind unsere Ergebnisse der EuroTrak 2018-Studie in Frankreich und Deutschland, den beiden größten Hörgerätemärkten Europas.

Über EuroTrak: Die 2009 von der European Hearing Instrument Manufacturers Association (EHIMA) ins Leben gerufene EuroTrak-Umfrage analysiert Informationen von tausenden von Menschen mit Hörverlust in mehreren europäischen Ländern. Viele dieser Teilnehmer tragen selbst Hörgeräte, und ihre Antworten auf den Fragebogen geben uns einen Einblick in die Ansichten der Hörgeräteträger.

Zufriedenheit mit Hörgeräten

Die Zufriedenheit der Hörgeräteträger ist konstant geblieben, 76% der deutschen und 82% der französischen Träger sind mit ihrer Erfahrung zufrieden.

97% der Befragten gaben an, dass die Anpassung ihnen auf die eine oder andere Weise geholfen hat. Zusätzlich gaben 56% (Deutschland) und 60% (Frankreich) der Hörgeräteträger an, dass ihr Sicherheitsgefühl durch die Hörgeräte verstärkt wurde und dass ihr soziales Leben und ihre Kommunikationsfähigkeit ebenfalls verbessert wurden. Außerdem berichteten Hörgeräteträger von gesteigertem Selbstvertrauen, einem größeren Gefühl der Unabhängigkeit und einem gesünderen geistigen/emotionalen Zustand.

Nur sehr wenige Teilnehmer berichteten das Gegenteil, weniger als 10% gaben an, dass sich ihr Leben nach der Anpassung von Hörgeräten verschlechtert hat. Die meisten Teilnehmer berichteten, dass ihr Hörgerät ihr Leben verbessert hat.

Wie vorhergesagt, waren Hörgeräteträger mit neueren Hörgeräten zufriedener als Träger mit älteren Modellen. Es wurde auch deutlich, dass Hörgeräteträger zufriedener mit ihrer Erfahrung sind, je länger sie ihre Hörgeräte täglich nutzen.

Nutzen von Hörgeräten

Mit Funktionen wie drahtloser Konnektivität und direktem Streaming bieten Hörgeräte mehr als jemals zuvor. Zusätzliche Funktionen wie Fernbedienbarkeit oder Bluetooth ermöglichen dem Träger weitere Vorteile. Diese Entwicklungen haben neue Möglichkeiten für schwerhörige Personen geschaffen, die Welt um sich herum zu genießen. Allerdings sind diese Features nicht die einzigen Vorteile, die Hörgeräteträger erleben.

Laut der EuroTrak 2018-Studie erlebten Menschen, die mit Hörgeräten ausgestattet waren, einen besseren Schlaf als Menschen ohne Hörgeräte. Im deutschen Teil der Umfrage berichteten 65% der Befragten von einem angenehmen Schlaf, während nur 43% der Nicht-Nutzer dies bestätigten. Die Differenz von 20% zeigt eine große Kluft zwischen den beiden Gruppen.

Hörgeräteträger profitierten darüber hinaus von einer besseren psychischen Gesundheit und weniger Personen dieser Gruppe waren von Depressionen bedroht. Insgesamt fühlten sie sich am Ende des Tages körperlich und geistig weniger erschöpft, da sie nicht permanent wachsam sein mussten, um ihren Hörverlust auszugleichen. Diese Daten deuten darauf hin, dass Hörgeräteträger von einer besseren Lebensqualität profitieren als Gleichaltrige, die trotz Hörminderung keine Hörgeräte nutzen.

Die Vorteile einer binauralen Anpassung

Eine deutliche Mehrheit der schwerhörigen Personen hat einen beidseitigen Hörverlust und profitiert daher von den Vorteilen einer binauralen Anpassung. Die in der Signia Nx-Plattform enthaltene binaurale Ultra HD e2e Verbindung liefert nicht nur eine kristallklare Klanglandschaft und besseres Sprachverstehen im Störlärm. Sie ermöglicht auch die revolutionäre Own Voice Processing (OVP™) Technologie von Signia für den natürlichsten Klang der eigenen Stimme.

Durch das Scannen des Stimmweges des Hörgeräteträgers identifiziert OVP seine Stimme und verarbeitet sie separat. Anschließend wird dem Hörgeräteträger die eigene Stimme in einer natürlich klingenden Art präsentiert. Dies erhöht die Zufriedenheit der Träger mit dem Klang ihrer Stimme und führt zu einer besseren Akzeptanz. Unsere eigene Stimme ist eines der häufigsten Dinge, die wir hören, daher ist es ein wichtiger Teil der Entwicklung von Hörgerätetechnologie, sicherzustellen, dass sie angenehm klingt.

Lesen Sie mehr über die EuroTrak 2018 Ergebnisse

Erkenntnisse EuroTrak 2018: Häufigkeit von Hörverlusten

Erkenntnisse EuroTrak 2018: Akzeptanz von Hörgeräten